Hypnose

Aktiv Hypnose: der Unterschied zur normalen Hypnose

Aktiv-Hypnose ist eine Form der Hypnotherapie, bei der der Klient während der Hypnose aktiv an seiner eigenen Therapie teilnimmt. Im Gegensatz zur traditionellen Hypnose, bei der der Klient in einen passiven Zustand versetzt wird und Anweisungen des Hypnotiseurs folgt, hat der Klient in der aktiven Hypnose die Möglichkeit, seine eigenen Ressourcen und Fähigkeiten zu nutzen, um Veränderungen in seinem Verhalten oder seinen Gedanken zu erreichen.

Wie funktioniert aktiv Hypnose?

Aktiv Hypnose beginnt mit einer Einführung in die Hypnose und einer Entspannungsübung, um den Klienten in einen hypnotischen Zustand zu versetzen. Anstatt dem Klienten jedoch Anweisungen zu geben, wie er sich verhalten soll, wird der Hypnotiseur dem Klienten Fragen stellen und ihn dazu ermutigen, seine eigenen Lösungen und Ideen zu entwickeln. Durch die aktive Beteiligung des Klienten während der Hypnose wird er in der Lage sein, seine eigenen Ressourcen und Fähigkeiten zu nutzen, um Veränderungen in seinem Verhalten oder seinen Gedanken zu erreichen.

Wann wird aktive Hypnose eingesetzt?

Aktiv Hypnose wird häufig bei der Behandlung von Angststörungen, Depressionen und anderen emotionalen Problemen eingesetzt. Sie kann jedoch auch bei der Bewältigung von Schmerzen, Raucherentwöhnung und Gewichtsabnahme hilfreich sein. Aktive Hypnose ist besonders nützlich, wenn der Klient Probleme hat, sich auf Anweisungen oder Vorschläge einzulassen, oder wenn er seine eigenen Ressourcen und Fähigkeiten nutzen möchte, um Veränderungen in seinem Leben zu erreichen.

Ist aktiv Hypnose sicher?

Aktiv Hypnose ist eine sichere und wirksame Therapieform. Sie wird von qualifizierten Hypnotherapeuten durchgeführt, die über die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen, um sicherzustellen, dass der Klient während der Hypnose stets bei Bewusstsein bleibt und die Kontrolle über seinen eigenen Verstand behält. Während der Hypnose kann der Klient jederzeit aufwachen oder die Hypnose beenden, wenn er sich unwohl fühlt.

Fazit

Aktiv Hypnose ist eine Form der Hypnotherapie, bei der der Klient während der Hypnose aktiv an seiner eigenen Therapie teilnimmt. Sie unterscheidet sich von der traditionellen Hypnose, bei der der Klient in einen passiven Zustand versetzt wird und Anweisungen des Hypnotiseurs folgt. Aktiv Hypnose wird häufig bei der Behandlung von emotionalen Problemen wie Angststörungen und Depressionen eingesetzt, kann jedoch auch bei der Bewältigung von Schmerzen, Raucherentwöhnung und Gewichtsabnahme hilfreich sein. Sie ist sicher und wird von qualifizierten Hypnotherapeuten durchgeführt.

 

Quelle: David J. Woods