Angst besiegen

Angst

 

 

Wie kann ich Ängste, Phobien & Unsicherheit besiegen

Was ist Angst?

Um Angst aufzulösen, ist es erstmal wichtig zu verstehen, was Angst überhaupt bedeutet.

A.N.G.S.T.  = Annahme Negative Gefühle Seien Tatsachen

Das bedeutet, du gehst davon aus, dass in der Zukunft etwas eintritt, was dich momentan mit negativen Gedanken erfüllt. Warum?

Angst ist eine natürliche Emotion, die als Reaktion auf eine wahrgenommene Bedrohung oder Gefahr entsteht. Sie kann körperliche Symptome wie erhöhten Herzschlag, Unwohlsein, schnelle Atmung, Schweißausbrüche, Schwindel, ein roten Kopf, eventuell auch Stottern und Zittern verursachen.

Angst kann sowohl nützlich sein, um uns vor potenziellen Gefahren zu schützen, als auch übermäßig sein und zu Angststörungen und Panikattacken führen.

Früher waren die Ängste der Menschen oft stärker mit physischen Bedrohungen wie Raubtieren oder Naturkatastrophen verbunden. Heutzutage sind die Ängste oft komplexer und können sich auf soziale, wirtschaftliche oder technologische Aspekte beziehen. Die moderne Welt bringt neue Herausforderungen mit sich, die zu Angst und Unsicherheit oder sogar sozialer Isolation führen können.

 

Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, wie sich die Ängste im Laufe der Zeit verändert haben und wie man am besten damit umgehen kann. Dazu führe ich individuelle Hypnosesitzungen & Mentaltrainigs durch und kann Sie dabei unterstützen die damit verbundenen Unsicherheiten loszulassen.

 

➜  Termin verinbaren

 

Entstehung von Angst, Phobie & Unsicherheit

Du bist neugierig, wie Ängste, Phobien und Unsicherheiten überhaupt entstehen? Lass mich dir erklären, warum dieses Thema so faszinierend ist.
Die Entstehung von Ängsten hängt oft mit traumatischen Erfahrungen in der Kindheit zusammen. Diese Erlebnisse können das Gehirn prägen und dazu führen, dass bestimmte Situationen oder Objekte mit Angst verbunden werden.

Phobien hingegen entstehen oft aus einer Übergeneralisierung von Ängsten. Ein einziges negatives Ereignis kann ausreichen, um eine intensive Furcht vor einem spezifischen Objekt oder einer Situation zu entwickeln.

Unsicherheiten können auch auf frühen Erfahrungen beruhen, in denen das Selbstwertgefühl beeinträchtigt wurde. Negative Glaubenssätze über sich selbst können zu einem ständigen Gefühl der Unsicherheit führen. Darüber hinaus spielen genetische Faktoren und die Umgebung, in der man aufwächst, eine Rolle bei der Entstehung dieser psychischen Probleme.

Indem wir uns mit diesen Themen auseinandersetzen und sie verstehen, können wir Wege finden, sie zu überwinden und ein erfüllteres Leben zu führen. Es ist wichtig, sich nicht alleine mit seinen Ängsten und Unsicherheiten zu beschäftigen. Denn nur durch Selbstreflexion und Unterstützung von außen können wir unsere inneren Unsicherheiten besiegen und gestärkt daraus hervorgehen.

 

 typische Symptome

    • Herzrasen
    • Schmerzen in der Brust
    • Schweißausbrüche
    • Erröten
    • Zittern
    • Ohnmachtsgefühl, Schwindel, Schwäche
    • Mundtrockenheit
    • Übelkeit
    • Sehbeeinträchtigungen
    • Konzentrationsschwierigkeiten

 

Ängste, Phobien und Panik können belastend sein, weil sie oft irrational sind und uns dazu bringen, negative Szenarien zu überdenken. Dadurch werden wir in einem Zustand der Anspannung und Sorge gehalten.

Anstatt uns tatsächlich zu schützen, können Ängste und Unsicherheiten uns daran hindern, neue Erfahrungen zu machen, Risiken einzugehen oder eben auch
unser volles Potenzial auszuschöpfen.

Sie können auch unser Berufsleben sowie Beziehungen beeinträchtigen und uns daran hindern, dass Gefühl von einem erfüllten Leben zu haben.

Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass Ängste bzw. Unsicherheiten oft auf irrationalen Gedanken basieren und dass es Möglichkeiten gibt, sie mit Hypnose
dauerhaft zu überwinden, um ein positives sowie selbstbewusstes Leben zu führen.

 

➜  Ich habe noch eine Frage zum Thema               ➜  Termin verinbaren