EMDR & Hypnose

Was ist die EMDR Methode und was bewirkt sie?

Entstehung

EMDR steht für Eye Movement Desensitization and Reprocessing,
zu Deutsch etwa "Desensibilisierung und Neuverarbeitung durch Augenbewegungen".

Es ist eine therapeutische Methode, die in den späten 1980er Jahren von der US-amerikanischen Psychologin Francine Shapiro entwickelt wurde. Ursprünglich wurde sie zur Behandlung von posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) eingesetzt, hat sich jedoch seitdem auf die Behandlung einer Vielzahl von psychischen Problemen ausgedehnt, einschließlich Angststörungen, Depressionen und Suchterkrankungen.

 

Wie hilft EMDR, belastende Ereignisse zu verarbeiten?

Wir erleben gewisse Ängste und unser Verhalten wird negativ beeinflusst, weil belastende Erinnerungen oder Traumata nicht angemessen verarbeitet wurden und im Gehirn „eingefroren“ sind, wodurch falsche Verbindungen geschaffen wurden.
Durch die gezielte Stimulation der Augenbewegungen oder anderer sensorischer Reize während der Therapiesitzung werden diese Blockaden gelöst und die Verarbeitung der traumatischen Ereignisse ermöglicht. Dies geschieht in einem strukturierten Prozess, der verschiedene Phasen umfasst, darunter die Identifizierung belastender Erinnerungen, die Bewertung von kognitiven und emotionalen Reaktionen darauf, sowie die Einführung von neuen, adaptiven Gedanken und Bildern. Es werden sozusagen die alten unpassenden Puzzleteile, gegen neue bzw. passende Teile ausgetauscht.

 

EMDR wirkt!

Die Effektivität von EMDR wurde in einer Vielzahl von Studien untersucht und zeigt vielversprechende Ergebnisse. Insbesondere bei der Behandlung von PTBS wurde gezeigt, dass EMDR ähnlich effektiv ist wie andere etablierte Therapieformen wie kognitive Verhaltenstherapie (KVT). Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass EMDR auch bei anderen psychischen Störungen wirksam sein kann.

Insgesamt hat sich die EMDR-Methode als eine wirksame und relativ schnelle Therapieoption für Menschen mit verschiedenen psychischen Problemen erwiesen.

 

Wie wende ich EMDR in der Praxis an?

Ich wende die Methode ausschließlich in Verbindung mit einer speziellen EMDR-Hypnose an!
Da meine Erfahrung gezeigt hat, dass diese Kombination oft viel effektiver ist. Beispielsweise lassen sich bei meiner EMDR-Hypnose, die belastenden Ereignisse, aus ihrer Vergangenheit, optimal vom Unterbewusstsein und dadurch auch vom Gehirn, verarbeiten.